Photovoltaik-Dach ohne Ziegel: Möglichkeiten und Vor- und Nachteile

Kai Janßen
Zuletzt aktualisiert: 11/04/2022

Wenn Sie Ihr Dach nicht mit einer normalen Photovoltaik-Anlage ausrüsten wollen, weil Ihnen zum Beispiel die Optik nicht gefällt, können Sie auf Solardachziegel oder eine Indachmontage zurückgreifen. Hierfür brauchen Sie nur ein Dach ohne Ziegel, da beide Varianten gleichzeitig ihr Dach decken und Solarstrom gewinnen.

Jetzt Photovoltaik Angebote vergleichen und 30% sparen!

Nehmen Sie sich 60 Sekunden Zeit und füllen ein kurzes Formular aus. Wir verbinden Sie mit bis zu fünf geprüften Fachfirmen aus Ihrer Region. Der Vergleich ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Grafik Angebote

Solardachziegel

Solardachziegel fungieren als Dacheindeckung, die normale Dachziegel komplett ersetzt und gleichzeitig Solarstrom produziert. Ihr Vorteil ist die Optik, die von normalen Dachziegeln nicht zu unterscheiden ist. Ihr Nachteil liegt in den hohen Kosten - insbesondere beim Bestandsbau. 

Verschiedene Solardachziegel

Verschiedene Solardachziegel

Vorteile von Solardachziegeln

  • Ansprechende Optik: Optisch sehen Solardachziegel einfach gut aus. Einen Unterschied zu normalen Ziegeln gibt es kaum, da mittlerweile viele verschiedene Designvarianten auf dem Markt erhältlich sind.
  • Günstig im Neubau: Gerade, wenn Sie einen Neubau planen und die Optik Ihnen wichtig ist, lohnt es sich über Solardachziegel nachzudenken. Durch das Wegfallen der normalen Dacheindeckung sparen Sie Geld. So haben Sie im Schnitt nur um etwa 14% höhere Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Solarzellen.
  • Ziegel sind einzeln austauschbar: Wird eine Solarziegel beschädigt oder hat er eine Störfunktion, ist er ganz leicht einzeln austauschbar, ohne gleich ein komplettes PV-Modul ersetzen zu müssen.
  • Verwendung bei Denkmalschutz: Solardachziegel zu verwenden ist immer noch günstiger als überhaupt keinen Photovoltaik-Strom zu verwenden. Bei denkmalgeschützten Gebäuden sind Solarziegel oft die einzige Möglichkeit, Solarstrom zu nutzen.

Nachteile von Solardachziegeln

  • Nicht für jedes Dach geeignet: Solardachziegel können nur auf Dächern mit geeigneter Dachneigung angebracht werden. Es gibt keine Möglichkeit der Nachjustierung. Auf Flachdächern fällt ihr Einsatz beispielsweise aus und Sie müssen auf herkömmliche Solarmodule zurückgreifen. 
  • Teuer im Bestandsbau: Der Einsatz von Solarziegeln auf bestehendem Dach ist teuer, da die alte Dacheindeckung erst entfernt werden muss und dann noch der höhere Preis für die Ziegel hinzugerechnet werden muss. Dies macht Solardachziegel um rund 140% teurer als herkömmliche Module.
  • Jeder einzelne Ziegel ist störanfällig: Die einzelnen Steckverbindungen der Solarziegel sind störanfällig, was eine lange und teure Fehlersuche zur Folge haben kann.

Kosten von Solardachziegeln

Die Kosten für Solardachziegel liegen bei mindestens 25 Euro pro Stück inklusive des Einbaus. Ein Ziegel deckt dabei ca. 0,07 Quadratmeter ab. Bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus müssen somit ca. 50 m² Dachfläche eingedeckt werden, um eine Leistung von etwa 6 kWp zu erreichen. Beim Bestandsbau entstehen dadurch Kosten von 20.300 Euro und beim Neubau sind es 32.300 Euro.

Kosten von Solarziegeln beim Bestandsbau: 

PV-Anlage 100 m2 DachflächeKostenDacheindeckung und DämmungGesamtkosten inkl. Einbau & MwSt.
PV-Anlage 6,5 kWp8.500€20.000€28.500€
Solarziegel 6,5 kWp19.300€13.000€32.300€

Kosten von Solardachziegeln im Neubau: 

PV-Anlage 100 m2 DachflächeKostenDacheindeckung und DämmungGesamtkosten inkl. Einbau & MwSt.
PV-Anlage 6,5 kWp8.500€entfällt8.500€
Dachziegel 6,5 kWp20.300€entfällt20.300€

Indach-Photovoltaik

Bei Indach-Photovoltaik werden größere, zusammenhängende Solarmodule in das Hausdach integriert. Sie übernehmen die Funktion der Dachhaut und schützen vor Witterungseinflüssen. Der Vorteil ist ein optisch ansprechendes Gesamtbild verglichen mit einer klassischen Aufdachmontage der Solaranlage. Der Einbau ist jedoch schwieriger. 

Indach-Montage einer Photovoltaikanlage

Indach-Montage einer Photovoltaikanlage

Vorteile von Indach-Photovoltaik

  • Schöne Optik: Die meist rahmenlosen Module fügen sich unauffällig in den Rest der Dacheindeckung ein. So erhalten Sie eine ästhetisch interessante Lösung für Ihre Photovoltaikanlage.
  • Günstig im Neubau: Wie die Solarziegel, ist auch eine Indach-Photovoltaik im Neubau oder bei einer Dachsanierung günstiger, da Kosten für Dachziegel und die Arbeit des Dachdeckers entfallen.
  • Hohe mechanische Stabilität: Das Gewicht der Solaranlage verteilt sich gleichmäßig über die gesamte Fläche und bietet dank des schmalen Aufbaus keine Angriffsfläche für Wind.

Nachteile von Indach-Photovoltaik

  • Nicht auf allen Dächern möglich: Auf Blechdächern und Bitumendächern ist keine Indach-Photovoltaikanlage möglich. Außerdem eignen sich nur Schrägdächer mit einem größeren Neigungswinkel, damit das Regenwasser abfließen kann.
  • Schlechte Hinterkühlung: Aufdach-Anlagen haben durch ihren Abstand zum Dach eine Hinterkühlung. Bei Indach-Modulen ist diese nicht gegeben. Die Solarmodule werden so heißer und büßen dadurch Leistung ein. Eine zusätzliche Kühlung wird empfohlen.
  • Aufwendige Abdichtung: Da die Indach-Module Teile der Dachhaut ersetzen, bilden Abdeckbleche einen Rahmen um die Module. Diese müssen zuverlässig abgedichtet werden, da sie ein Risiko für die Dichtigkeit sind. Das bedeutet einen Mehraufwand beim Einbau. Der Vorgang ähnelt dem Einbau eines Dachfensters.
  • Teuer im Bestandsbau: Bauen Sie neu, ist mit einer Kostensteigerung von 10 bis 20 Prozent gegenüber einer herkömmlichen Anlage zu rechnen. Beim Bestand wird es sehr viel teurer, da das Dach abgedeckt werden muss und eventuell Dachlatten oder Balken hinzugefügt werden müssen.

Kosten von Indach-Photovoltaik

Indach-Photovoltaik kostet bei einem Einfamilienhaus inklusive Montage rund 10 bis 20 Prozent mehr als eine normale Photovoltaikanlage. Die etwa 6 bis 7 kWp, die für den Durchschnittsverbrauch eines Einfamilienhauses ausreichen, erreichen Sie mit einer Dachfläche von 50 m². Die Kosten hängen stark vom Anbieter und dem Fachbetrieb für die Montage ab.

Lohnt sich ein Photovoltaik-Dach ohne Ziegel?

Ein Photovoltaik-Dach als Indach-Anlage oder mit Solarziegeln lohnt sich finanziell nur, wenn Sie neu bauen oder Ihr Dach sanieren müssen. Optisch sind die beiden Varianten eine ästhetische Lösung für eine Photovoltaik-Anlage. Das hat allerdings seinen Preis. Ein Photovoltaik-Dach ohne Ziegeln ist im Vergleich zu herkömmlichen PV-Modulen eine teure Lösung. 

Unabhängig davon, wofür Sie sich entscheiden: Eine falsche Installation der PV-Module ist der häufigste Grund für Störungen einer PV-Anlage. Gehen Sie kein Risiko ein und füllen das untere Formular aus. Wir verbinden Sie mit qualifizierten Fachbetrieben aus Ihrer Region. Vergleichen Sie die Angebote und sparen dabei bis zu 30%.

>