Photovoltaik Einfamilienhaus: Kosten, Größe, Leistung

Anna Vöpel
Zuletzt aktualisiert: 18/07/2024

Mit einer PV-Anlage auf dem Dach Ihres Einfamilienhauses senken Sie Stromkosten und erzeugen saubere Energie. Was eine Solaranlage auf dem Hausdach kostet und wann sich die Anschaffung lohnt, klären wir in diesem Artikel.

Das Wichtigste zuerst

  • Eine Solaranlage für ein Einfamilienhaus kostet in Deutschland 7.000 bis 12.000 €.
  • Der Preis für eine PV-Anlage mit Speicher für ein Einfamilienhaus beträgt 9.000 bis 18.000 €. 
  • Mit Photovoltaik und Wärmepumpe betragen die Kosten 22.000 bis 40.000 €. 
  • Für ein Einfamilienhaus brauchen Sie 1 kWp pro 1.000 kWh Stromverbrauch pro Jahr.

Was kostet eine Solaranlage für ein Einfamilienhaus?

Eine Solaranlage für ein Einfamilienhaus kostet in Deutschland zwischen 7.000 und 12.000 € - inklusive Installationskosten. Das entspricht einem Preis 1.000 bis 1.300 € pro kWp. Mit steigender Leistung der Anlage sinken die Kosten pro Kilowatt-Peak, sodass eine 10 kWp-Anlage verhältnismäßig günstiger ist als eine 5 kWp-Anlage.

Größe PV-AnlageKosten pro kWpPreisspanne Gesamt⌀ Gesamtkosten
4 kWp1.325 €4.500 - 6.200 €5.290 €
5 kWp1.230 €5.350 - 7.250 €6.145 €
6 kWp1.140 €6.050 - 7.950 €6.840 €
7 kWp1.080 €6.650 - 8.850 €7.560 €
8 kWp1.040 €7.250 - 9.650 €8.296 €
9 kWp1.000 €7.900 - 10.500 €9.000 €
10 kWp970 €8.650 - 11.450 €9.720 €

Was kostet eine Solaranlage mit Speicher? 

Eine Solaranlage mit Speicher für ein Einfamilienhaus kostet zwischen 9.000 und 18.000 €.  Der durchschnittliche Preis liegt bei 550 € pro kWh Speicherkapazität. Eine PV-Anlage mit 7 kWp Leistung und dem dazugehörigen Speicher kostet etwa 11.050 €. 

Größe PV-AnlageSpeicher in kWhKosten PV mit Speicher
3 kWp3 kWh6.200 €
4 kWp4 kWh8.100 €
5 kWp5 kWh9.150 €
6 kWp6 kWh10.450 €
7 kWp7 kWh11.050 €
8 kWp8 kWh12.700 €
9 kWp9 kWh13.950 €
10 kWp10 kWh15.200 €
11 kWp11 kWh15.950 €
12 kWp12 kWh17.400 €
13 kWp13 kWh18.850 €
14 kWp14 kWh20.300 €
15 kWp15 kWh21.300 €
16 kWp16 kWh22.700 €
17 kWp17 kWh24.150 €
18 kWp18 kWh25.550 €
19 kWp19 kWh27.000 €
20 kWp20 kWh28.000 €
30 kWp30 kWh40.000 €

Was kostet eine PV-Anlage mit Wärmepumpe? 

Die Kosten für eine Photovoltaikanlage mit Wärmepumpe für ein Einfamilienhaus liegen zwischen 22.000 und 40.000 €. Der Durchschnittspreis für die PV-Anlage beträgt von 7.000 bis 12.000 €. Die Wärmepumpe selbst kostet zwischen 15.000 und 25.000 €. Wenn Sie einen PV-Speicher hinzufügen, erhöhen sich die Kosten um 10.000 bis 15.000 €.

KostenstelleKosten
Photovoltaikanlage (7 - 10 kWp)7.000 - 12.000 €
Wärmepumpe (3 - 5 kW)15.000 - 25.000 €
Gesamtkosten22.000 - 40.000 €
Batteriespeicher (8 - 12 kWh)10.000 - 15.000 € (optional)

Welche Förderung gibt es für Photovoltaik auf einem Einfamilienhaus?

Für Photovoltaik auf einem Einfamilienhaus können Sie den KfW-Kredit 270 beanspruchen. Dabei handelt es sich um ein zinsgünstiges Darlehen mit Laufzeit von bis zu 30 Jahren und bis zu fünf tilgungsfreien Jahren. Darüber hinaus sind PV-Anlagen seit dem 1. Januar 2023 steuerfrei, sodass Sie keine Mehrwertsteuer beim Kauf zahlen. Speisen Sie Solarstrom ins öffentliche Stromnetz ein, erhalten Sie eine Einspeisevergütung von bis zu 10,9 Ct/kWh.

Jetzt Photovoltaik-Angebote vergleichen und 30% sparen!

Nehmen Sie sich 60 Sekunden Zeit und füllen ein kurzes Formular aus. Wir verbinden Sie mit bis zu fünf geprüften Fachfirmen aus Ihrer Region. Der Vergleich ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Grafik Angebote

Lohnt sich eine PV-Anlage für ein Einfamilienhaus?

Eine PV-Anlage lohnt sich für ein Einfamilienhaus allemal, besonders wenn sie für den Eigenverbrauch ausgelegt ist. Durch die hohen Strompreise sparen Sie bis zu 30 Cent pro kWh. Laut Prognosen soll der Strompreis bis 2040 bei 40 Ct/kWh liegen. Gleichzeitig liegen die Stromgestehungskosten von PV bei 5 bis 11 Ct/kW und für PV mit Speicher bei 5 bis 20 Ct/kW.

Das folgende Beispiel zeigt, dass sich eine PV-Anlage für ein Einfamilienhaus lohnt. Dabei vergleichen wir eine PV-Anlage ohne und mit Speicher.

  • Jährlicher Stromverbrauch: 5.000 kWh
  • Nennleistung PV-Anlage: 5 kWp
  • Jährlicher Ertrag: 5.000 kWh
  • Speicherkapazität des Stromspeichers: 7 kWh
  • Strompreis: 40 Ct/kWh
  • Einspeisevergütung: 8,2 Ct/kWh

Daraus ergeben sich folgende Einsparungen:

Variableohne PV-AnlagePV-AnlagePV-Anlage mit Stromspeicher
Stromgestehungskosten PV-Anlage-7 Ct/kWh12 Ct/kWh
Netzbezug100 %70 %30 %
Netzeinspeisung-70 %30 %
Eigenverbrauch-30 %70 %
Stromkosten, Stromanbieter2.000 €/Jahr1.400 €/Jahr600 €/Jahr
Stromgestehungskosten PV-Anlage, Gesamt350 €/Jahr600 €/Jahr
Einspeisevergütung-300 €/Jahr125 €/Jahr
Stromkosten, Gesamt2.000 €/Jahr1.450 €/Jahr1.075 €/Jahr
Kosteneinsparung-650 €/Jahr925 €/Jahr
Kosteneinsparung nach 20 Jahren-13.000 €18.500 €
Kosteneinsparung nach 30 Jahren-19.500 €27.750 €

Je höher der Eigenverbrauch, desto mehr lohnt sich eine PV-Anlage - trotz höherer Stromgestehungskosten. Mit einer PV-Anlage sparen Sie 650 € pro Jahr, bei einer PV-Anlage mit Speicher sind es sogar 925 €. Bei einer Lebensdauer von 20 Jahren erreichen Sie Kosteneinsparungen von jeweils 13.000 und 18.500 €. Mittlerweile erreichen PV-Anlagen eine Lebensdauer von über 30 Jahre, weshalb die Kosteneinsparungen auf 19.500 € bzw. 27.750 € steigen.

Wie viel Photovoltaik brauche ich für ein Einfamilienhaus?

Für ein Einfamilienhaus brauchen Sie 1 kWp pro 1.000 kWh Stromverbrauch pro Jahr. Der durchschnittliche Stromverbrauch eines Einfamilienhauses liegt je nach Personenanzahl zwischen 3.500 und 5.000 kWh. Somit ist eine PV-Anlage mit 4 bis 6 kWp ausreichend.

Falls möglich, sollten Sie jedoch zukünftigen Strombedarf wie zum Beispiel eine Wärmepumpe oder ein E-Auto berücksichtigen. Dadurch steigt die benötigte Nennleistung einer PV-Anlage bei Einfamilienhäusern auf 7 und 10 kWp.

PV-Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen 

Füllen Sie das untere Formular aus und erhalten bis zu fünf Angebote von qualifizierten und geprüften Fachunternehmen für Photovoltaik aus Ihrer Region - kostenlos und unverbindlich. Es dauert nur zwei Minuten. Durch den Vergleich sparen Sie beim Kauf bis zu 30%.