Photovoltaik-Förderung Hamburg: aktuelle Zuschüsse in 2024

Stefano Fonseca
Zuletzt aktualisiert: 04/07/2024

In Land Hamburg gibt es derzeit weder auf Landes- noch auf kommunaler Ebene eine spezifische Förderung für Photovoltaik. Es gibt jedoch mehrere staatliche Förderprogramme. Dieser Leitfaden informiert über alle Fördermöglichkeiten in Hamburg.

Jetzt Photovoltaik-Angebote vergleichen und 30% sparen!

Nehmen Sie sich 60 Sekunden Zeit und füllen ein kurzes Formular aus. Wir verbinden Sie mit bis zu fünf geprüften Fachfirmen aus Ihrer Region. Der Vergleich ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Grafik Angebote

Welche Zuschüsse für Photovoltaik gibt es in Hamburg?

Aktuell (Stand: Juli 2024) existiert in Hamburg keine spezielle Förderung, die Ihnen hilft, die Kosten für eine Photovoltaikanlage zu reduzieren. Wenn Sie jedoch an der Installation einer PV-Anlage interessiert sind, können Sie von Förderungen auf Bundesebene profitieren. Zusätzlich steht Ihnen die Solaroffensive Hamburg zur Seite, die Sie bei der Beratung und Umsetzung Ihres Solarstromprojekts unterstützt. Diese Initiative ist ein Zusammenschluss verschiedener Hamburger Energieunternehmen sowie Verbraucher- und Klimaschutzorganisationen.

Sie haben allerdings Anspruch auf bundesweite PV-Zuschüsse

Kommunale Förderprogramme in Hamburg

Ebenfalls wurden kommunale Förderprogramme nie in Hamburg erstellt. Dafür stehen Ihnen mehrere Förderprogramme auf Bundesebene zur Verfügung.

Bundesweite Förderungen für Photovoltaik

Auf Bundesebene sind zwei Förderprogramme für Photovoltaik erhältlich. Es gibt zum einen den zinsgünstigen KfW-Kredit 270 und zusätzlich die Einspeisevergütung.

KfW-Kredit 270

Der KfW-Kredit 270 wird im Rahmen des Programms Erneuerbare Energien 270 angeboten. Dieser zinsgünstige Kredit unterstützt Privatpersonen und Unternehmen bei der Finanzierung von Photovoltaikanlagen und Stromspeichern. Er deckt die Anschaffungs- und Installationskosten bis zu einer Höhe von 150 Millionen Euro ab. Die Zinssätze beginnen bei 5,21 % und sind abhängig von der Effizienzhaus-Klasse.

KfW-Zuschuss 442

Zusätzlich zur KfW-Kreditförderung gab es bis September 2023 den KfW-Zuschuss 442. Dieses Förderprogramm unterstützt die Kombination aus Photovoltaikanlage, Stromspeicher und Ladestation für Elektroautos mit einem maximalen Zuschussbetrag von 10.200 €. Bitte beachten Sie, dass das Programm "Solarstrom für Elektroautos" derzeit nicht verfügbar ist und keine neuen Anträge angenommen werden.

Einspeisevergütung

Die Einspeisevergütung ist eine staatliche Unterstützung für Betreiber, die ihren selbst erzeugten Solarstrom ins öffentliche Netz einspeisen. Die letzten Änderungen traten am 1. Februar 2024 in Kraft und gelten bis Ende Juli 2024. Die Vergütungssätze sind wie folgt:

Anlagen GrößeTeileinspeisungVolleinspeisung
Bis 10 kWp8,11 Cent/kWh12,86 Cent/kWh
10 bis 20 kWp7,57 Cent/kWh11,83 Cent/kWh
20 bis 40 kWp7,30 Cent/kWh11,31 Cent/kWh
40 bis 50 kWp6,99 Cent/kWh11,20 Cent/kWh
50 bis 100 kWp6,36 Cent/kWh11,00 Cent/kWh

PV-Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen 

Füllen Sie das untere Formular aus und erhalten bis zu fünf Angebote von qualifizierten und geprüften Fachunternehmen für Photovoltaik aus Ihrer Region - kostenlos und unverbindlich. Es dauert nur zwei Minuten. Durch den Vergleich sparen Sie beim Kauf bis zu 30%.