Solaranlage mieten: Anbieter im Vergleich 2021

Kai Janßen
Zuletzt aktualisiert:
07/10/2021
Kategorie: Solaranlage mieten

Der Markt für Miet-Solaranlagen boomt und ist daher von vielen Unternehmen hart umkämpft. Doch welcher Anbieter bietet welche Leistungen und was sagen die bisherigen Interessenten und Kunden? Wir haben es uns genauer angeschaut. 

Zunächst einmal vorweg: alle vorgestellten Anbieter machen ihre Sache in der Regel gut bis sehr gut. Die Leistungen auf dem Papier ähneln sich auch sehr. Alle Anbieter vermieten Solaranlagen, arbeiten herstellerunabhängig, bieten eine lange Garantie und haben eine Vertragslaufzeit von 15 bis 20 Jahren. 

Wie so oft steck der Teufel im Detail. Daher haben wir die im Internet zugänglichen Bewertungen und Kritiken (und das sind hunderte) unter die Lupe genommen. Sie sind ausschlaggebend für die im Artikel verwendete Sternebewertungen. Diese sollen jedoch nur als Orientierung dienen. 

Unsere Empfehlung: Stellen Sie Anfragen bei mehreren Anbietern und vergleichen die einzelnen Angeboten. Diese sind bei allen Unternehmen unverbindlich und kostenlos. Im Anschluss wählen Sie den Anbieter, der am besten zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt. 

Solaranlage mieten: alle Anbieter im Vergleich

dz-4 logo hd

> 60 Mitarbeiter

Gegründet 2012


Der Hamburger Anbieter DZ-4 ist der Pionier auf dem Markt der Miet-Solaranlagen und betreibt dieses Geschäftsmodell bereits sein 2012. Somit verfügt es über langjährige Erfahrung, was sich in den sehr guten Bewertungen der Kunden widerspiegelt. Seit 2015 ist EnBW Energie Baden-Württemberg AG an dem Unternehmen beteiligt und übernahm 2021 die Mehrheitsanteile.

DZ-4: Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Viel Erfahrung (seit 2012 auf dem Markt)
  • Sehr professionelle Abwicklung
  • Erste Beratung vor Ort
  • Hohe Transparenz
  • Vertragsdauer nur 15 Jahre 

Nachteile:

  • Vereinzelt unfreundliche Mitarbeiter
  • Angebotserstellung dauert manchmal lange

Kosten bei DZ-4: Eine Solaranlage bei DZ4 kostet 0 Euro Anschaffungskosten. Anders als viele Konkurrenten können Sie hier aber von Anfang an aus verschiedenen Paketen wählen. Das günstigste kostet dabei ab 59 Euro monatlich (3,5 kWp, ohne Speicher) und das teuerste ab 119 Euro (3,5 kWp, mit Speicher). Sie können alle Optionen individuell anpassen. 

Vertragsdauer bei DZ-4: Der Vertrag bei DZ-4 beträgt 15 Jahre. Hier unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von allen anderen Anbietern. Nach Ablauf der Zeit verlängert sich der Vertrag monatlich. Bereits nach 10 Jahren haben Sie die Möglichkeit, die Anlage zu einem im Erstangebot festgelegten Preis abzukaufen. 

Erfahrungen mit DZ-4: Die langjährige Erfahrung und Marktkenntnisse auf dem Solarmarkt zahlt sich auf. Kunden bewerten DZ-4 mit sehr guten 4,6 von 5 Sternen. Positiv fallen der gute Kundendienst und Beratung sowie professionelle Abläufe. Negative Erfahrungen beziehen sich überwiegen auf unfreundliche Mitarbeiter und verspätete Angebote. 

Logo Eigensonne

> 80 Mitarbeiter

Gegründet 2017


EIGENSONNE ist ein junges Unternehmen aus Berlin, das im Jahr 2017 gegründet wurde. Trotz des jungen Alters gehört es zu den Vorreitern der Branche. Bei EIGENSONNE können Sie eine Solaranlage nicht nur mieten, sondern auch kaufen. 

EIGENSONNE: Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Viel Erfahrung (seit 2012 auf dem Markt)
  • Sehr professionelle Abwicklung
  • Erste Beratung vor Ort
  • Hohe Transparenz
  • Vertragsdauer nur 15 Jahre 

Nachteile:

  • Vereinzelt unfreundliche Mitarbeiter
  • Angebotserstellung dauert manchmal lange

Kosten bei EIGENSONNE: Wie bei allen anderen Anbietern betragen auch bei EIGENSONNE die Anschaffungskosten bei Mietanlagen 0 Euro. Die monatliche Miete fängt für die kleinste Anlage ohne Speicher 59 Euro monatlich. Die genauen Kosten werden auf ihre individuellen Bedürfnisse und örtlichen Gegebenheiten angepasst. 

Vertragsdauer bei EIGENSONNE: Der Mietzeitraum beträgt bei EIGENSONNE 20 Jahre. Während dieser Zeit bleibt Ihre monatliche Miete immer gleich. Nach Ablauf können Sie die Solaranlage für einen Euro von EIGENSONNE erwerben. 

Erfahrungen mit EIGENSONNE: Eine Durchschnittsbewertung von 4,5 bei 5 möglichen Sternen ist für das junge Unternehmen ein sehr gutes Ergebnis. Gelobt werden insbesondere die Montageteams von EIGENSONNE. Auf der Negativseite berichten einige Kunden von kurzfristigen Terminabsagen und unfreundlichen Mitarbeitern. 

Zolar Logo

> 200 Mitarbeiter

Gegründet 2016


ZOLAR wurde im Jahr 2016 gegründet und bezeichnet sich als digitaler Handwerksbetrieb in Sachen Konfiguration und Installation von Solaranlagen und Stromspeichern. Sie können bei ZOLAR eine komplette Solaranlage kaufen oder mieten. 

ZOLAR: Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Ein sehr guter Onlinekonfigurator
  • Faire Preise im Konkurrenzvergleich
  • Hervorragende Erstberatung
  • Kauf- und Mietoption
  • Schnelle Bearbeitung

Nachteile:

  • Abstimmungsprobleme bei Terminen
  • Kunden über 60 können seine Solaranlage mieten (nur kaufen)

Kosten bei ZOLAR: Bei ZOLAR können Sie eine Solaranlage entweder kaufen oder mieten. Bei der Miete kommen keine Anschaffungskosten auf Sie zu. Dafür bezahlen Sie monatlich eine Miete ab 54 Euro. Dafür bekommen Sie eine 3-kWp-Photovoltaikanlage bestehend aus 9 Trina Honey Modulen (à 380 Wp), ohne Stromspeicher, Wallbox und Energy Manager. ZOLAR erstellt ihnen gerne ein kostenlosen Angebot. 

Vertragsdauer bei ZOLAR: Wie bei den meisten anderen Anbietern beträgt der Mietzeitraum bei ZOLAR auch 20 Jahre. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit können Sie die Solaranlage für einen Euro kaufen. 

Erfahrungen mit ZOLAR: Die Erfahrungen mit Zolar sind zu großen Teilen gut bis sehr gut. So kommt der Berliner Anbieter auf einen durchschnittliche Note von 4,4 von 5 Sternen. Positiv hervorzuheben möchten wir den Onlinekonfigurator, der zu den besten unter allen Anbietern gehört. Da ein großer Teil digital abläuft, ist es auch kein unwesentlicher Faktor. Negativ ist, dass ZOLAR keine PV-Anlagen an Personen vermietet, die älter als 60 Jahre sind. 

Enpal Logo

> 500 Mitarbeiter

Gegründet 2017


Enpal ist der wohl bekannteste Vertreter unter den Solar-Mietanlagen. Gründe dafür sind nicht nur die insgesamt gute Qualität, sondern auch die intensive Marketingstrategie. 

Enpal: Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Keine Anfangsinvestition
  • Eigene Montageteams positiv
  • Sehr schnelle Abwicklung von Erstkontakt zur Montage

Nachteile:

  • Hin und wieder Probleme bei der Kommunikation mit dem Support
  • Ehepartner muss beim Gespräch dabei sein

Kosten bei Enpal: Eine Anlage bei Enpal gibt es für 0 Euro Anschaffungskosten. Die monatliche Miete fängt bei 50 Euro. Dafür bekommen Sie eine Solaranlage mit ca. 2,5-3,5 kWp Leistung ohne Speicher. Die genauen Kosten sind individuell und richten sich nach Ihren Bedürfnissen und den örtlichen Gegebenheiten. 

Vertragsdauer bei Enpal: Der Vertrag läuft über 20 Jahre. Nach diesem Zeitraum können Sie die Solaranlage für symbolischen Euro erwerben. Die monatlichen Kosten bleiben über die gesamten Zeitraum gleich. 

Erfahrungen mit Enpal: Insgesamt sind die Erfahrungen mit Enpal gut, aber nicht überragend. Kunden bewerten den Anbieter mit 4,1 von 5 Sternen. Positiv erwähnt werden die eigenen Montageteams von Enpal und die schnelle Installation. Negative Kritiken gibt es zu einigen Vertragspartnern, die im Auftrag von Enpal die Anlagen installieren, und teilweise fehlender Rückmeldungen auf Anfragen.

Fazit: die Qual der Wahl

Der Markt für Miet-Solaranlagen ist bunt und hart umkämpft. Auf dem Papier scheint es zwischen den Anbietern keine so großen Unterschiede zu geben.

Unterschiede gibt es in den Erfahrungen der Kunden, wobei diese auch hier nicht eindeutig sind. So wird der beste Anbieter im Ranking auch schlecht bewertet.

Was sollten Sie tun? 

Die Angebote der Anbieter sind für Sie unverbindlich und kostenlos. Diese Vorteile sollten Sie daher nutzen. Die Miete eine Solaranlage kostet langfristig viel Geld. Nehmen Sie sich daher die Zeit, vergleichen die verschiedenen Angebote und entscheiden sich dann für den Anbieter, der bei Ihnen den besten Eindruck hinterlassen hat. 

>