Monoblock-Wärmepumpe: Funktion, Vor- und Nachteile, Hersteller

Anna Vöpel
Zuletzt aktualisiert: 28/01/2023
Kategorie: Wärmepumpe

Luft-Wasser-Wärmepumpen gibt es als Monoblock oder Splitgerät. Die Split-Variante besteht aus zwei Teilen, einer Innen- und einer Außeneinheit. Der Monoblock kann als Außen- oder Innenaufstellung installiert werden. Was genau ein Monoblock ist, wie er funktioniert und welche Vor- und Nachteile diese Variante hat, erfahren Sie in diesem Ratgeber. 

Fachfirma für Wärmepumpen gesucht? 

Jetzt den passenden Anbieter finden und bis zu 30% sparen!

Was ist eine Monoblock-Wärmepumpe?

Eine Monoblock-Wärmepumpe ist eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, die alle Komponenten des Kältemittelkreislaufs in einem Gerät unterbringt. Dazu gehören der Verdampfer, der Kompressor, der Verflüssiger und das Entspannungsventil. Der Monoblock ist somit für den kompletten Prozess der Wärmeerzeugung zuständig. 

Bei einer Split-Wärmepumpe ist im Gegenzug dazu der Kältemittelkreislauf und damit auch der Prozess der Wärmeerzeugung aufgeteilt. Der Verdampfer und der Kompressor befinden sich in der Außeneinheit. Der Verflüssiger und der Wärmetauscher an den Heizkreislauf sind in der Inneneinheit.

Monoblock-Wärmepumpen können sowohl außen als auch innen aufgestellt werden. Im Schnitt wird eine Außenaufstellung des Monoblocks etwas häufiger durchgeführt, da diese Variante auch für den Bestandsbau gut geeignet ist. Die Innenaufstellung ist dafür kompakter, einfach in einem Raum untergebracht und kann gut in der Planung eines Neubaus berücksichtigt werden. 

Außenaufstellung:

Monoblock-Wärmepumpe-Außenaufstellung

Innenaufstellung:

Monoblock-Wärmepumpe-Innenaufstellung

Wie funktioniert eine Monoblock-Wärmepumpe?

Eine Monoblock-Wärmepumpe funktioniert wie jeder andere Wärmepumpe - mit einem Kältemittelkreislauf. Durch Ansaugen der Außenluft nimmt sie die in ihr enthaltene thermische Energie auf. Diese wird mittels eines Wärmetauschers auf ein Kältemittel übertragen. Das Kältemittel verdampft bereits bei geringsten Temperaturen. Durch einen Kompressor wird der Druck und dementsprechend auch die Temperatur des Dampfs erhöht. Die Temperatur liegt nun auf Heizungsniveau.

Bei der Inneneinheit wird die Außenluft durch zwei Rohre in der Außenwand angesaugt und wieder abgelassen. Bei der Monoblock-Wärmepumpe als Außeneinheit wird die Umgebungsluft direkt mittels Ventilator angesaugt und in Heizwärme umgewandelt. Die Heizwärme wird ferner mittels Rohrleitungen ins Innere transportiert.

Mithilfe eines zweiten Wärmetauschers wird die Wärme auf das Wasser im Heizkreislauf übertragen und kann somit im Pufferspeicher gespeichert oder direkt zum Heizen genutzt werden. Der abgekühlte Dampf verflüssigt wieder und wird durch ein Entspannungsventil geleitet, um den Druck und die Temperatur wieder auf den Ursprungszustand zurückzubringen. Der Kältemittelkreislauf beginnt von vorn. 

Die Funktionsweise einer Luftwärmepumpe

Vor- und Nachteile einer Monoblock-Wärmepumpe

Die Vor- und Nachteile einer Monoblock-Wärmepumpe gegenüber einer Split-Bauweise sind folgende: 

VorteileNachteile
kompakter Aufbauetwas teurer
einfache Installationzu lange Leitungen führen zu Wärmeverlust
kein Lärm im HausEingriffe in Gebäudehülle für Zu- und Abluftkanäle bei Innenaufstellung
kein Kälteschein erforderlichMonoblock benötigt mehr Platz
keine regelmäßige Kältemittelkontrolle nötigLeistung nachträglich nicht mehr erweiterbar

Die Monoblock-Variante ist dank ihres All-in-One-Aufbaus sehr kompakt. Dies spart nicht nur Platz, sondern erleichtert auch die Installation, Kontrolle und Wartung. Vorteil der Außenaufstellung gegenüber einer Split-Wärmepumpe ist zudem, dass keine Betriebsgeräusche im Haus hörbar sind. 

Bei einem Monoblock-Gerät ist zudem kein Kältemittelschein erforderlich, da der Kältemittelkreislauf sich geschlossen in einem Gerät befindet. So können Wartungen von jedem Heizungsfachmann durchgeführt werden. Eine regelmäßig notwendige Kontrolle des Kältemittels entfällt sogar. 

Ein Kälteschein ist ein Nachweis, dass die Person die Prüfung im Bereich Kältetechnik bestanden hat. Die Zertifizierung erlaubt nun Arbeiten, Kontrollen und Wartungen an Geräten mit erforderlichem Kälteschein vorzunehmen. 

Bei der Split-Bauweise ist der Kältemittelkreislauf auf zwei Geräte verteilt.  Sie dürfen deshalb nicht ohne entsprechende Qualifikation installiert werden. Zusätzlich unterliegt das Kältemittel einer regelmäßigen Kontrolle.

Der Nachteil von Monoblock-Wärmepumpen sind die etwas höheren Anschaffungskosten. Zudem sind bei einer Außenaufstellung die Leitungswege eventuell länger, was zum Wärmeverlust führen kann. Bei der Innenaufstellung müssen dafür Eingriffe in die Gebäudehülle vorgenommen werden, um Zu- und Abluftkanäle zu verlegen. 

Was kostet eine Monoblock-Wärmepumpe

Die Anschaffungskosten für eine Monoblock-Wärmepumpe liegen zwischen 10.000 und 13.000 €. Für die Installation und Verlegung der Rohre fallen weitere 1.000 bis 2.000 € an. Die Wartungskosten liegen bei rund 250 € für eine Wartung. Diese fällt alle zwei Jahre an.

Lohnt sich eine Monoblock-Wärmepumpe?

Eine Wärmepumpe ist eine zukunftsfähige Heizung. Die Anschaffungskosten einer Monoblock-Wärmepumpe sind zunächst hoch, amortisieren sich jedoch über die Jahre. Mit einer Monoblock-Wärmepumpe sparen Sie im Vergleich zu einer Gas- oder Ölheizung zwischen 1.000 und 2.000 € Heizkosten im Jahr. Der genaue Wert hängt von Ihrem individuellen Wärmebedarf ab. 

Wie bei jeder Wärmepumpe lohnt sich die Anschaffung einer Monoblock-Wärmepumpe am meisten, wenn die Heizkörper eine niedrige Vorlauftemperatur haben, das Haus gut gedämmt und das Gerät von hochwertiger Qualität ist.  

Split- oder Mono-Wärmepumpe?

Haben Sie viel Platz im Keller, kann ein Monoblock aufgestellt werden. Ob der Keller für die Zu- und Abluftkanäle geeignet ist, sollte ein Fachmann überprüfen. Ist der Platz beschränkt, ist eine Außenaufstellung die bessere Wahl. Die Split-Variante ist eine gute Wahl, wenn maximale Flexibilität bei der Platzierung und der Leitungsführung erreicht werden soll. Beide Einheiten des Split-Gerätes sind nämlich kleiner als die Monoblock-Variante.

Die Unterschiede bezüglich der Leistung und des Lärmpegels sind bei allen Varianten sehr gering. Beim Split-Gerät und beim Monoblock als Außeneinheit befinden sich die Geräusche erzeugenden Bauteile außen. Außerdem haben Sie nur bei einer Split-Wärmepumpe noch im Nachhinein die Möglichkeit, die Leistung durch ein weiteres Außengerät zu erweitern. 

Hersteller von Monoblock-Wärmepumpen

Wir haben eine Liste mit den bekannten Herstellern für Monoblock-Wärmepumpen auf dem deutschen Markt für Sie zusammengestellt.

Monoblock-Wärmepumpen HerstellerHerkunftsland
Alpha IncDeutschland
BuderusDeutschland
BoschDeutschland
BrötjeDeutschland
DaikinJapan
DimplexIrland
IDMÖsterreich
MichlDeutschland
Mitsubishi ElectricJapan
NibeSchweden
NovelanDeutschland
PanasonicJapan
RemkoDeutschland
Stiebel EltronDeutschland
VaillantDeutschland
ViessmannDeutschland
WeishauptDeutschland
WolfDeutschland

Tipps und Tricks

Nachfolgend haben wir noch einige Tipps und Tricks zum Aufstellungsort, dem Kauf und der Installation von Monoblock-Wärmepumpen zusammengestellt. 

Aufstellungsort

Beide Varianten der Monoblock-Wärmepumpe eignen sich sowohl für den Neubau als auch den Bestandsbau. Die Außenaufstellung ist jedoch platzsparender und die Installation im Altbau häufig einfacher. Hier sind Treppenhäuser und Flure nämlich oft eng, was den Transport der Monoblock-Variante erschwert. 

Wärmeverlust und Lärmschutz

Bei einer Außenaufstellung sollten Sie darauf achten, dass die Wärmepumpe nicht zu nah am Haus oder dem Nachbargrundstück steht, um eine Lärmbelästigung zu vermeiden. Eine Entfernung von drei Metern ist dafür gut. Zudem werden auf diese Weise lange Leitungswege von der Wärmepumpe zum Wärmespeicher vermieden, was den Wärmeverlust durch den Transport verringert. 

Die Innenaufstellung erfolgt dafür kompakt in einem Raum, was die Wartungen und Inspektionen einfach macht. Die Leitungswege sind zudem sehr kurz und der Wärmeverlust gering. Dafür müssen Rohre in der Außenwand verlegt werden, um die Umgebungsluft ansaugen und wieder abzulassen. 

Kaufpreis 

Im Vergleich zu Split-Wärmepumpen haben Monoblock-Wärmepumpen einen etwas höheren Anschaffungspreis. Das liegt unter anderem daran, dass viele Komponenten von Split-Geräten auch in Klimageräten verbaut werden. So können die Komponenten in Massenfertigung erstellt werden, was den Preis reduziert. Da Wärmepumpen jedoch immer beliebter werden, steigt die gefertigte Stückzahl auch generell und reduziert damit den Preis. 

Effizienz

Vergleichen Sie die Effizienz der verschiedenen Geräte. Günstigere Geräte haben eigentlich fast immer eine schlechtere Leistung und Qualität als hochwertige Wärmepumpen. Entscheiden Sie deshalb nicht nur nach Aufstellungsort des Monoblocks oder Split-Gerätes, sondern auch nach der Qualität und Effizienz der Wärmepumpe. Hochwertige Geräte zahlen sich im Verlauf der Jahre meist besser aus. 

Fazit 

Wärmepumpen liegen im Trend, da sie eine umweltfreundliche und auf lange Sicht kostengünstigere Alternative zu fossilen Brennstoffen wie Öl oder Gas sind. Eine Monoblock-Wärmepumpe ist eine kompakte Lösung für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe. Die Monoblöcke können je nach vorhandenem Platz im Haus oder im Garten aufgestellt werden. Welche Variante die bessere ist, sollte am besten mit einem Fachmann Vor-Ort abgeklärt werden.  

Wir helfen Ihnen gerne beim Kontakt. Füllen Sie dazu einfach unser untenstehendes Formular aus und wir verbinden Sie kostenlos und unverbindlich mit bis zu fünf qualifizierten Heizungsbauern aus Ihrer Region.