Full Black Module: die Vor- und Nachteile von schwarzen Solarmodulen

Kai Janßen
Zuletzt aktualisiert: 16/07/2024
Kategorie: Solarpanel

Schwarze Solarmodule, auch Full-Black-Module genannt, werden immer beliebter. Aber sind sie auch besser? Neben dem Aussehen gibt es noch weitere Unterschiede zu herkömmlichen Solarpanels. Welche es sind, erfahren Sie in diesem Artikel. 

Das Wichtigste zuerst

Was sind Full-Black-Module?

Alle Bauteile in Full-Black-Modulen sind komplett schwarz. Das betrifft die Zellen, den Rahmen und die Rückfolie.

Wirkungsgrad von Full Black

Der Wirkungsgrad von schwarzen Solarmodulen ist um 0,34% geringer als von herkömmlichen Solarpanels. 

Vorteile von schwarzen Panels

Schwarze PV-Module in Full Black sehen besonders auf dunklen Dächern besser aus. 

Kosten von schwarzen Modulen

Solarmodule in Full Black sind etwa 8% teurer als PV-Module in normaler Ausführung.

Was sind schwarze Full-Black-Module? 

Full-Black-Module sind Solarmodule mit komplett schwarzer Optik. Alle Bauelemente inklusive der Solarzellen, der Rückseitenfolie und des Rahmens sind schwarz. Dadurch sehen sie ästhetischer und ansprechender aus und fügen sich nahtlos in dunkle Solardächer.   

Jetzt Photovoltaik-Angebote vergleichen und 30% sparen!

Nehmen Sie sich 60 Sekunden Zeit und füllen ein kurzes Formular aus. Wir verbinden Sie mit bis zu fünf geprüften Fachfirmen aus Ihrer Region. Der Vergleich ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Grafik Angebote

Neben der schöneren Optik haben Full-Black-Module weitere Vorteile, aber auch einige Nachteile gegenüber herkömmlichen Solarpanels. Schauen wir uns diese an. Wir haben dafür zehn Solarmodule verschiedener Hersteller in normaler und schwarzer Ausführung miteinander verglichen. 

Vorteile von Full-Black-Modulen

Die Vorteile von schwarzen PV-Modulen sind: 

1. Besseres Aussehen

Der größte Vorteil und maßgebliche Entscheidungsgrund für den Kauf von Full-Black-Modulen ist ihr ästhetisches Aussehen. Das schwarze Design bietet ein harmonisches Gesamtbild auf dem Dach. Die Module fügen sich unauffälliger auf dunklen Hausdächern ein und sehen moderner aus.

Schwarze Full-Black-Module auf dem Dach

Full-Black-Module auf dem Hausdach (Fokke Baarssen - stock.adobe.com)

2. Verringerte Reflexion

Die schwarze Rückseitenfolie und der schwarze Rahmen sorgen dafür, dass die Sonnenstrahlen nicht so stark reflektiert werden. Das ist besonders in dicht bebauten Gebieten vorteilhaft, da die Nachbarn von der Reflexion nicht gestört oder geblendet werden.  

3. Höhere Lichtabsorption

Die full black monokristallinen Solarzellen absorbieren die Sonnenstrahlen besser als die blauen polykristallinen Zellen. Außerdem sind die Solarzellen mit einer schwarzen statt silberner oder grauen Reflexionsschicht bezogen. Diese sorgt ebenfalls für eine bessere Lichtabsorption.

Angebote für Solarmodule vergleichen und 30% sparen!

Füllen Sie unser Formular aus und erhalten bis zu fünf Angebote für PV-Module inkl. Installation von geprüften Fachunternehmen für Photovoltaik aus Ihrer Region - kostenlos und unverbindlich. Durch den Vergleich sparen Sie beim Kauf bis zu 30 %.

Grafik Angebote

Nachteile von Full-Black-Modulen

Zu den größten Nachteilen von Full Black PV-Modulen gehören:

1. Geringerer Wirkungsgrad

Full-Black-Modulen haben einen geringen Wirkungsgrad als herkömmliche Solarmodule. Im Schnitt liegt der Wirkungsgrad von schwarzen Modulen bei 21,8 %, während die normale Variante 22,14 % erreicht. 

Wirkungsgrad von Full-Black-Modulen verschiedener Hersteller

Die geringere Effizienz hängt damit zusammen, dass schwarzen Module sich stärker erwärmen. Je höher die Temperatur im Inneren der Solarzellen, desto geringer die Solarpanel-Leistung.

Der Wirkungsgrad der Full Black Module ist nicht nur bei höheren Temperaturen niedriger, sondern auch unter standardisierten Testbedingungen (STC: 25 °C Zelltemperatur, 1.000 W Sonneneinstrahlung). 

2. Geringere Leistung 

Aufgrund des geringeren Wirkungsgrades ist auch die Leistung der Solarmodule in Full-Black etwas niedriger. Bei unserer Analyse war die Leistung von schwarzen Solarpanels um 7,5 Watt niedriger als in der normalen Ausführung. Die Größe der Solarmodule ist dabei gleich.  

Leistung von Full-Black-Modulen

3. Höhere Kosten 

Full-Black-Module kosten in 2024 etwa 480 € pro kWp Photovoltaikleistung und sind damit rund 8teurer als die Standardausführungen. Die normale Variante der Module hat einen Preis von 395 €. Die genauen Preise unterscheiden sich jedoch je nach Hersteller und reichen von 210 bis 1.300 € pro kWp. 

Kosten Full-Black-Module pro kWp Juli 2024

Kosten Full-Black-Module pro kWp (Juli 2024)

Vor- und Nachteile von Full-Black-Modulen im Überblick

In der folgenden Tabelle können Sie alle Vor- und Nachteile von Full-Black-Modulen nachlesen:

Vorteile Full-Black-ModuleNachteile Full-Black-Module
ästhetische Optikniedrigerer Wirkungsgrad
bessere Lichtabsorptiongeringere Leistung
verringerte Reflexionhöhere Kosten pro Modul und kWp
kein störendes Blendenschnelleres Erwärmen

Sind schwarze Full Black PV-Module besser oder schlechter als herkömmliche Module?

Full Black PV-Module sind nicht wirklich besser oder schlechter als herkömmliche Solarmodule. Die einzigen Unterschiede bestehen in der besseren Optik, der minimal niedrigeren Leistung und dem etwas teureren Preis. Identisch sind sie sich in den anderen Punkten:

  • Temperaturbeständigkeit
  • Länge und Höhe der Leistungsgarantie
  • Produktgarantie
  • Mechanischen Belastbarkeit
  • Größe und Gewicht
  • Leistungstoleranz

Eignen sich schwarze Module für Balkonkraftwerke? 

Full-Black-Module eignen sich für Balkonkraftwerke und Mini-Solaranlagen. Die Module können genau wie herkömmliche Solarmodule am Balkon, der Fassade oder im Garten angebracht werden. Durch ihre ästhetische schwarze Optik fügen sie sich meist besser ins Gesamtbild ein.

Von der Leistung macht es keinen signifikanten Unterschied, ob für ein Balkonkraftwerk schwarze oder traditionelle Solarmodule verwendet werden. Der Leistungsunterschied zwischen diesen Modulen ist minimal, zumal die Leistung von Balkonkraftwerken generell auf maximal 600 Watt limitiert ist. Selbst die geplante Erhöhung der Leistungsgrenze auf 800 Watt im Jahr 2024 wird daran nichts ändern.

Was ist der Unterschied zwischen Black Frame und Full Black?

Black Frame Module haben lediglich einen schwarzen Rahmen, Full-Black-Module zusätzlich noch eine schwarze Rückseitenfolie und schwarze Antireflexionsbeschichtung. Dadurch sind auch die Abstände zwischen den einzelnen Solarzellen schwarz anstatt weiß.

Warum sind die Solarzellen schwarz?  

Die Solarzellen von Full-Black-PV-Modulen sind schwarz, weil es sich um monokristalline Zellen handelt. Die schwarzen Solarzellen werden aufwendig aus einem einzelnen Siliziumkristall gezüchtet. Ihre Oberflächenstruktur ist dadurch homogener und wirkt deshalb dunkel bis schwarz.

Welche Hersteller bieten Full Black PV-Module an? 

Mittlerweile bieten die meisten Solarhersteller Module in schwarzer Ausführung an. Zu den bekanntesten gehören unter anderem Meyer Burger, Luxor Solar, SunPower, JA Solar und Jinko Solar. 

Sie interessieren sich für den Kauf einer Photovoltaikanlage? 

Füllen Sie das untere Formular aus und erhalten bis zu fünf Angebote von qualifizierten und geprüften Fachunternehmen für Photovoltaik aus Ihrer Region - kostenlos und unverbindlich. Es dauert nur zwei Minuten. Durch den Vergleich sparen Sie beim Kauf bis zu 30%.